Gedichte

Die Weide

So fern so frei weht dort der Wind vorbei   Was hat er gesehen auch ohne ein Gesicht?   wie überlebt er wann er ... weiterlesen

1 Kommentar 17.6.10 23:02, kommentieren

Kontrolle

  Freiheit des Glaubens Gefängnis der Moral Fessel des Anstands die Leinen der Gesellschaft, meine Gesellschaftsleine ... weiterlesen

17.6.10 11:37, kommentieren

Talfahrt

Voll von Erwartung, voll von Drang, voll von Erkenntnis, die leise v... weiterlesen

1 Kommentar 17.6.10 11:41, kommentieren

Alltag

Drang des Seins, Durst des Wissens, Angst des Lebens, Biss des Gewissens. Schritt ins Dunkel , Schritt ins Licht, Weg durch de... weiterlesen

17.6.10 11:45, kommentieren

Realität

  Mond der Stille Tag der Nacht Traum der Wahrheit So ist es mein, mein Wunsch, mein Traum Mei... weiterlesen

17.6.10 11:31, kommentieren

Übermorgen

  Stille des Waldes, Regen des Blattes Tropfen der Nacht,  Wind der Freiheit Grauen des Morgens Halt den Moment weiterlesen

17.6.10 11:27, kommentieren

Findung

Hier bin ich. In meinem Leben. Ich kann es nicht ordnen. Ich kann nichts erkennen. Verantwortung, dich will ich nicht sehen Entsch... weiterlesen

17.6.10 11:25, kommentieren